Internet-Workshop

Dienstag, 25. April 2006

Abschluss

Die Wahl ist geschlagen!
Der letzte Wochenblock (11) ist gestern online gegangen und heute noch aktualisiert und korrigiert und ausgedruckt worden.
Somit ist es vollbracht. Das Projekt ist abgeschlossen und nun beginnt die Evaluation, die ich in dieser Woche noch abschließen möchte. Dann kann das normale Leben wieder weiter gehen... oder ist das etwa mein normales Leben... Neiiiiiiiiin!

Es war ein sehr interessantes Projekt mit überraschenden Ergebnissen - aber ich bin ehrlich nun froh, dass es vorbei ist. Von Wahlbeobachtungen habe ich vorest mal genug und von der Internetterei auch ( womit das Projekt auch noch einen ganz postitiven Nebeneffekt gehabt hätte.... ;)

Und ich bin jetzt schon froh, wenn ich die Evaluation fertig, im Netz und weggeschickt haben werde ( an die Organisatoren der Aktionstage für politische Bildugn 2006.....)

Montag, 17. April 2006

Überraschung am Ostermontag!

Die Fastenzeit und das Osterfest sind nun vorbei. Zeit, sich am letzten Osterfeiertag nun wieder auf den Wahlkampf einzustimmen.

Da las ich heute eine noch am Karsamstag eingegangene Email mit der Weiterleitung einer Presseaussendung von Vizebürgermeister Sprenger. In der Email wurde ich gebeten, diese Presseaussendung zur Distanzierung der ÖVP von der Schmutzkübel-Kampagne der Inititative06 auch auf meiner Homepage zu veröffentlichen. Gerne komme ich dem nach, zumal ja noch am Karsamstag die verhetzenden Inhalte von den Homepage der Initiative06 selbst verschwunden waren. Eine ausführliche Antwort an den Absender konnte ich mir aber doch nicht verkneifen:

Sehr geehrter Herr ----!

Entschuldigen Sie, dass ich mich nicht früher meldete, aber ich war in der wohlverdienten Osterpause und feierte im engen familiären Kreis das Ende der Fastenzeit. Allerdings bemerkte ich noch am Karsamstag, dass die rotgrün-verhetzenden Inhalte von der Homepage der Initiative06 verschwunden sind. Deshalb füge ich selbstverständlich Ihre Presseaussendung auf meiner Homepage im Workshop-Block 10 ein, wenngleich sie LEIDER SEHR spät erfolgte. Ich werde auch eine zusätzliche Information in allen Foren, in denen ich den 10. Block ankündigte, posten.

Zuerst einmal möchte ich betonen, dass ich als langjährige Grünsympathisantin und auch Grünwählerin sowie auch als mehrjähriges SPÖ-Mitglied und häufige SPÖ-Wählerin sowie auch als nunmehrige Kandidatin Nummer 8 auf der Liste InnsbruckLINKS SEHR persönlich von dieser ekligen Schmutzkampagne betroffen bin und sie als eine eklatante Verletzung der demokratischen Spielregeln und meiner Bürgerrechte betrachte! Als angehende Politologin weiß ich aus meinen eigenen Studien etwa bei den Professoren Plasser, Filzmaier und Pelinka, dass die Parteibindungen in Österreich seit Jahrzehnten erodieren, was ich persönlich als einen Ausdruck für die wachsende demokratische Mündigkeit der Bevölkerung werte. Die immer weniger werdenden ÖstereicherInnen, die noch zu den Wahlurnen schreiten überlegen es sich jedes Mal besser und genauer, wen sie wählen! Und sie machen sich die Entscheidung - das weiß ich aus eigener Erfahrung! - NICHT leicht.
Deshalb denke ich, dass der Schaden für die Tiroler Demokratie, der durch diese ungeheuerliche Schmutzkampagne der "Initiative06" entstanden ist, sehr erheblich ist und nicht wieder gutzumachen sein wird. Die Politikverdrossenheit wird weiter steigen! Wenn die ÖVP weiterhin diese Lopatka’sche "Amerikanisierung" des Wahlkampfes betreibt (siehe Block 5: steirischer Wahlkampfknigge - und lächerlicher "Spitzelvorwurf an die Grünen" auch schon damals), hat sie die Glaubwürdigkeit hinsichtlich ihrer "Bodenständigkeit" demnächst und vor allem auch in Tirol verspielt. Das treibt immer mehr wirklich demokratisch gesinnte Menschen weit - sehr weit!!! - nach LINKS!

Darüber hinaus wurde durch diese Hetzkampagne jeder einzige echte Innsbrucker Rot- oder Grünsympathisant, -Wähler oder -Funktionär als "Tod für Innsbruck" abgekanzelt, ja gebrandmarkt und als menschrechtsverletzender und mordender Drogenabhängiger hingestellt, der sich ernsthaft MEHR Kriminalität und Überfremdung für Innsbruck wünscht und zudem generell gegen jede Form von "Law and Order" eingestellt ist! Das sind absolut unzulässige Behauptungen die JEDER Grundlage entbehren und es spricht darüber hinaus BÄNDE, dass kein Geringerer als der ÖVP-Landtagsabgeordnete Rudi Federspiel in der Tiroler Tageszeitung vom 14. April "die Urheberschaft [der Schmutzkampagne, Anmerkung Monika Himsl] für sich" reklamierte: "Das trommle ich schon seit Monaten."
Diese Homepage der Initiative06 stellte somit die immer größer werdende rote und grüne Wählerschaft von Innsbruck an einen "mittelalterlichen" Pranger. Aber das Mittelalter sollte langsam auch in Tirol vorbei sein und dieser menschenunwürdige Pranger sollten endlich auch in der "Weltstadt Innsbruck" abgeschafft werden!!! Es herrscht seit nunmehr 1945 ununterbrochen Meinungsfreiheit und demokratische Entscheidungsfreiheit in Österreich und dazu gehört wohl AUCH Tirol!
Ich habe das dirty campaining aus gegebenem Anlass bereits im Block 5 und die Initiative06 bereits im Block 7 meines Internet-Workshops thematisiert und auch schon vor Wochen in der Shoutbox der Homepage der ÖVP-Innsbruck auf diesem Homepage der Initiative06 hingewiesen. Von daher ist es NUR unter der Annahme der Mitwisserschaft der drei ÖVP-Listen überhaupt erklärlich, dass sie sich nicht schon viel, viel früher davon distanzierten. Jetzt, nachdem dieser Schmutz wochenlang im Internet stand, erwarte ich mir zumindest, dass der von der Initiative06 via Pressekonferenz angekündigte "kleine Aktionismus" gegen die rote und grüne Wählerschaft tunlichst ausbleibt.

Ich wünsche Ihnen nun noch einen schönen Ostermontag und viel Kraft für die letzte und nun hoffentlich FAIRE Wahlkampfwoche!

Monika Himsl

Mittwoch, 5. April 2006

Zwischengedanken!

Da habe ich also ganz spontan ein Internet-Workshop angeboten, weil ich meine Erfahrungen aus dem Filzmaier-Seminar festigen und mein Wissen weitergeben wollte. Natürlich wie immer mit einer gehörigen Portion teilnehmender Beobachtung.
Ich stelle als Impuls-Blöcke mit Aufgaben zusammen, und machte brav auch selbst die Aufgaben mit.

Und siehe da: die für mich selbst überraschende Erkenntnis:
Das Internet IST geeingnet, politische Partizipation zu erleichtern.
Nach dem achten Wochenblock finde ich mich als Kandidatin auf einer der Listen wieder, obwohl ich unfreiwillig und krankheitsbedingt wirklich fast ausschließlich nur im Internet gewerkt habe.

http://www.innsbrucklinks.freeplex.at/home/index.php?option=com_steckbriefe&task=view&contact_id=18&Itemid=28

Wenn mir irgend jemand am Anfang des Workshops gesagt hätte, dass ich am Ende selber als Kommunistin auf einer Liste kanididieren würde, ohne dabei auch nur im geringsten an "pollitischer Inkorrektheit" einzubüßen, oder etwa auf die spitze Zeichenfeder zu verzichten, dann hätte ich das schlichtwegs NICHT geglaubt.

Gespenst-Josef-HP

Montag, 27. März 2006

Gästebucheinträge sind verschwunden! Danke!

So nachdem die leidigen Gästebucheinträge gelöscht sind, Rudl endlich kurz normal diskutierte, und sich ein Innsbrucker FPÖ-Funktionär in einem ORF-Online-Kommentar so äußerte:

"Zur Thematik "Rudl" darf ich Dir mein Bedauern aussprechen, ich verurteile derartige unfaire, niederträchtige Vorgangsweisen auf das Allerschärfste - sie sind zutiefst unehrenhaft und widersprechen jeglicher Freiheitlicher Werthaltung !"

Quelle: http://tirol.orf.at/stories/98279/forum/2348527/#2355414


kann ich mich wieder der eigentlichen Arbeit widmen!

Vorher aber lösche ich auch noch die zwei jüngsten Rudl-Kopien-Sammmlungen auf NEWSWORLD! So!

Nun, heute habe ich mal den Block 9 vorbereitet: "Zachemanie" oder die liebe Medien-Objektivität. Grund war die heutige Tiroler-Tageszeitung, in der ein Foto von der gelben Hilde gezeigt wurde, garniert mit Bildungslandesrat Koler und Prima la musica - Preisträgern.... Motte hauptsache VIEL Zach aber wenig Musiker... 2 aus 230!

http://members.aon.at/bluem/Pollitix-Int-Worsh-%20GRW-IBK-06-Block9.htm

Freitag, 24. März 2006

Kann das Internet die politische Partizipation erleichtern?

Diese Frage ist ein heißdiskutiertes Thema in der Partizipationsforschung.

Nach meinen bisherigen Erfahrungen mit dem Pollitix-Internet-Workshop kann ich sie mit einem klaren Ja beantworten.

Seit ca. einem halben Jahr experimentiere ich nun in den verschiedensten Internet-Foren. Der derzeitige Versuch, das Internet-Workshop zur Innsbrucker Gemeinderatswahl zeigte, dass zumindest in meinem Fall das Internet direkt zur Unterstützung einer Liste und in der Folge zu einer Kadidatur auf einer Liste führte. Nach sechs Projektwochen. Das finde ich ein interessantes Zwischenergebnis!

In der Sache Rudl habe ich beschlossen, heute einen Offenen Brief an die FPÖ und Mag. Herrmann Winkler zu schreiben.

Siehe: http://cinalilernklub.twoday.net/stories/1741839/

Donnerstag, 23. März 2006

Neuigkeiten!

Heute ist ein wichtiger Tag für mich. Nachdem mich gestern Josef Stingl, Spitzenkandidat der Liste InnsbruckLINKS!, fragte ob ich nicht mit kandidieren möchte, habe ich mich auch noch zu diesem Schritt durchgerungen. Ich werde ihm heute die Zustimmungserklärung schicken. Und wie wenn er darauf gewartet hätte, hat sich prompt auch Rudl wieder zurückgemeldet. Mit folgendem Posting in einem NEWS-Forums-Thread
Rudl
Mitglied
Beiträge: 405
Registriert: Mai 2004
erstellt am 22. März 2006 um 21:02 Uhr
--------------------------------------------------------------------------------
ich glaube, die forums-witzfigur pollitix ist politisch kaum einzuordnen.
für jede partei, der sie zugeordnet wird, wäre sie nur eine peinliche erscheinung.
sie ist eine abgefackte multi-kulti-tante, eine abgewrackte und fanatische berufstoleranze und liebhaberin "toller moslemfrauen".

sie gibt sich abwechselnd als studentin, projektleiterin etc. aus und ist doch nur eine tante in den wechseljahren, die halt noch einmal gerne die jugendliche rebellin spielen möchte.

also eine alte schmarotzerin.

allerdings ist sie stolze besitzerin von ZWEI wohnsitzen und einigen webseiten, die kein mensch beachtet.

eine groteske gestalt.


------------------
Turk-EU ? Nein danke.
Volksbefragung !

Mohren - und Muselmanenabschaum - raus aus Europa.
Jetzt.
Im Interesse aller anständigen Mohren und Moslems !
www.asylconnection.at

----> Meinungen

IP: gespeichert

===============

Und er postet auch schon wieder eifrig in meinem Namen im Asylconnection-Gästebuch, die ihc wieder in einem eigene NEWS-Forums-Thread sichere (zumindest solange bis dieser gelöscht wird)

http://213.164.26.196/nw1/dyn/100/foren/Foren/Forum110/HTML/005945.html

Von folgenden Postings im Gästebuch der Homapage Asylconnection distanziere ich mich hiermit offiziell:

==============
Eintrag vom 19.03.2006, 23:52 Uhr:
Name: Pollitix
WWW: http://pollitix@aon.at

Ich freue mich schon auf den Beitritt von Rumänien und Bulgarien !

Die kulturelle Bereicherung durch Zigeuner kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden !

Ein paar Diebstähle und sonstige kleinere Vergehen spielen da keine Rolle !

Hoffentlich kommen recht viele MigrantInnen !

Die Spanier, die illegal eingedrungene Mohren nach Mauretanien zurückschickten sind ganz, ganz pöse Menschen.

Die Grenzzäune in Melilla und Ceuta sind sofort abzubauen !

Immer wieder verletzen sich brüllende Afroidenhorden, die jeden Tag diese Zaüne zu überklettern versuchen.

Eine Schande !

Wo wir doch die kulturelle Bereicherung so notwendig haben !


=====================

Eintrag vom 16.03.2006, 18:45 Uhr:
Name: Pollitix

Leider ist schon wieder eine Menge Afro-Afroiden ersoffen.

Das ist sehr traurig !

Dadurch wird die kulturelle Bereicherung Europas wieder weit zurückgeworfen.

Die österreichische Regierung muß dazu beitragen, daß der Seeweg von Afrika nach Europa sicherer wird !

Der Großteil der österreichischen Bevölkerung kann die kulturelle Bereicherung durch Afro-Orientalen kaum erwarten.
=================

Mittwoch, 22. März 2006

ALLE negierendie KPÖ-neu nicht!

Gestern sah ich mir also die KPÖ-neu direkt an.
Um 13.30 vor dem Eingang zu den Parteibüros im Rathaus bereitete man die erste Pressekonferenz vor.

Und siehe da, der ORF und einige Zeitungen waren bei der bei der Präsentation der sechs erstgereihten Kandidaten der Liste InnsbruckLINKS! und des Programmes erschienen und noch am selben Abend strahlte ORF-Tirol die Sendung aus!

Ich bin nun etwas versöhnt. Aber Die NEUE, die zwar ganz scharft Abonnenten zum Abonnieren zwangsverdonnert, hat nur über die gleichzeitig abgehoben vom zugigen Rathauseingang im den luftigen Höhen des 360 Grad ihr Programm präsentierenden Grünen berichtet. SO stelle ich mir Journalismus NICHT vor. werden heute ein sehr erbostes Schreiben an die Redaktion schicken!

Interessantes Detail: Die Liste Heinz Feichtinger - PIU (Plattform der Bürgerinitiativen Innsbruck und Umgebung) ist noch auf der Suche nach Unterstützungserklärer-Unterschriften. Von ihr habe ich bisher überhaupt noch nichts gehört.... Wenn man nicht ALLEs selber recherchiert.... ;)

Montag, 20. März 2006

Ich habe es getan!

Lange habe ich es mir überlegt.
Es war ein harter und großer Schritt.
Derzeit kein Einkommen und weil ich den Studienabschluss ENDLICH machen möchte bleibt das auch noch einige Monate so. Und TROTZDEM! Ich hab es getan.

Ich habe der Liste InnsbruckLINKS! 100 Euro Wahlkampf-Spende überwiesen. Obwohl ich es mir absolut überhaupt nicht leisten kann. Und Warum????

Es ist ein Akt der Solidarität. Ich kann nicht viel mehr tun, um sie zu unterstützen. Aber DAS und die Unterstützungserklärung unterschreiben, das habe ich nun getan. Ich wünsche mir, dass diese Liste in den Innsbrucker Gemeinderat einzieht!

http://www.innsbrucklinks.info/

Sonntag, 19. März 2006

Schon wieder ein Sonntag und schon wieder ein neuer Block!

Im Block 6 geht es um die Internet-Reife der Kandidaten?
Die Teilnehmer können sich durch die Lebenläufe und Webangebote der Kandidaten klickern und schauen, wie es um die Interaktivität steht... ;)

Heute Morgen als ich die Sonntags-NEUE las musst ich schmunzeln und mich gleichzeitig ärgern.

Mit Smileys wurde der Spaßfaktor der Wahlkämpfer beurteilt:

Fünf Smileys für dei "Kinder-kuschelnde" City-Maut überlegende rot Pokorny-Reitter.
Vier Smileys fü rdie AIM-zuschüttende und Solar-Anlagen-auf-die-Dächer fordenden Grünen.
Drei Smileys für den Merh 6 für Innsbruck fordernden Rudi Federspiel
Drei Smileys für die geballt für mehr Sicherheit auf Innsbucks Straßen fordernden und alle möglichen unerwünschen elemente aus der Stadt werfen wollenden Blauen.
Ein Bonus-Smiley für viel Munition für Wortmeldung liefern und sonst nur ein Smiley HBB und AIM Für Innsbruck bauenden.
NULL Smiley auch für den emsig mit "Innsbruck will mehr" tourenden Gentlemen Euren Sprenger.
Und NULL Smiley auch für Hans-Peter Riesinger, den Hungerburgbahnunterschriftensammler.

Und die anderen??? Keine InnsbruckLINKS nicht bemerkt.

Da formiert sich in Ganz Österreich die Linke neu, und die NEUE bemerkt es nicht einmal??? Nicht nur die NEUE! Auch die anderen Medien negieren die KPÖ-Neu.

Na Hauptsache ICH negiere sie nicht.

Mittwoch, 15. März 2006

Mehr Herz, Mehr Hirn, mehr Hände und mehr Sex!!!

Kaum zu glauben, was die Wahlwerber uns glauben machen wollen, was Innsbruck braucht!
Wie die TT nun feststellte:

Der Wahlkampf in Innsbruck hat voll eingesetzt

http://www.tirol.com/politik/innsbruck/32533/index.do

Und in den Foren wird gepostet, dass es eine Freude ist....

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Sie lernten ja doch!
Heute fand ich einen geradezu rühenden Beweis...
CinAli - 12. Nov, 14:24
Noch interessanter ist...
Was ich in der zweiten Woche meines Nicht-mehr-im-NEWS-Forum-P ostens...
CinAli - 31. Okt, 23:34
Interessant.
Jetzt habe ich eine Woche ncith mehr im NEWS-Forum...
CinAli - 29. Okt, 15:41
Analyse
Hier sind einige meiner Fäden des NEWS-Forums...
CinAli - 26. Okt, 17:09
Abschluss!
So, die Wahlkarten sind nun ausgezählt und das...
CinAli - 21. Okt, 18:55

Status

Online seit 4446 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 12. Nov, 14:24

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


Alfabem
Analyse
Asyl
Bilinguale Fruehfoerderung
Cin Ali Lernklub
Familienministerium
Fruehfoerderung
Integration
Internet-Workshop
Internetschwindeleien
IWS2-Nationalratswahl 2006
Jahresaktion
Jugend
Kinderrechte
Leistungsgruppen
Leitkultursuche
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren