Abschluss!

So, die Wahlkarten sind nun ausgezählt und das vorläufige Endergebnis der Nationalratswahl liegt nun vor. Ich habe es in meinen 10. Workshop-Block aufgenommen und heute um 10 Uhr begannen im Parlament die Koaltionsverhandlungen zwischen ÖVP und SPÖ, während sich noch einige Gruppen eine Wahlanfechtung wegend er zwei unterschiedlichen Listennamen des BZÖ überlegen.

In den letzten Tagen kam auch eine Antwort aus der Hofburg auf mein letztes Email:

Wien 9. Oktober 2006
Sehr geehrte Frau Himsl!

Ich bestätige den Eingang Ihrer an den Herrn Bundespräsidenten gerichteten Email, in der sie gegen die missbräuchliche Verwendung Ihres Namens durch eine Internetplattform protestiert haben.
Wie sie durch Ihre Recherchen bereits in Erfahrung gebracht haben, besteht für Sie nur die Möglichkeit, die Hilfe der Gerichte in Anspruch zu nehmen.
Es steht Ihnen frei, in dieser Angelegenheit an einem Sprechtag des zuständigen Bezirksgerichtes eine unentgeltliche Rechtsauskunft einzuholen. Dem Herrn Bundespräsidenten ist es aus verfassungsrechtlichen Gründen nicht möglich im Sinne Ihres Anliegens tätig zu werden...

Mit freundlichen Grüßen....
XXX


Eine sehr rasche Antwort! Ich werde in der Sache also demnächst im Amtsgericht Telfs nachfragen, da ja nun durch das Antistalking-Gesetz eventuell eine andere Rechtslage gegeben ist, als beim meinem ersten diesbezüglichen Bezirksgerichtsbesuch.

Im News-Forum hat sich inzwischen einer der Angreifer zu Himsl-Gesängen veranlasst gefühlt, die mich rühren und mir irgendwie sogar schmeicheln... soviel Aufmerksamkeit habe ich mir für meine Wenigkeit gar nicht erwartet...

http://213.164.26.196/nw1/dyn/100/foren/Foren/Forum110/HTML/007652.html

Frau Himsl = Frau Wirtin

Frau Himsl hatt' eine Partei,
Da kommt mir gleich die Schpeiberei.
Bei diesen Kommunisten.
Ermorden derfens niemand mehr.
Sie san nur mehr Statisten.

Frau Himsl arbeitet nicht gern.
Sie bettelt lieber. Und gar fern,
Liegt ihr auch das Studieren.
Jetzt ist auch noch der Wahlkampf aus.
Es bleibt das Tachinieren!

Frau Himsl hätt' gern einen Mann,
Nur leider sieht sie keiner an.
Daher ist sie so böse.
Und jedem, der's nicht hören will,
Beschreibt sie ihre Möse.

Frau Himsl biedert gern sich an,
Bei Grünen.Sozen.Jedermann.
Und wer hat sie genommen?
Die allerscheußlichste Partei,
verlogen und verkommen.

Frau Himsl schrieb auch einen Brief,
Mit dem sie gleich zu Fischer lief.
Also zum Präsidenten.
Man las den Brief."Ab nach Steinhof,
zu Gitterbettpatienten."

Frau Himsl schrieb auch einen Brief,
Mit dem sie gleich zu Fischer lief.
Also zum Präsidenten.
Man las den Brief."Ab nach Steinhof,
zu Gitterbettpatienten."


Nun, es wird Zeit den zweiten Internet-Workshop zu evaluieren und das gesamte Projekt Pollitix abzuschließen... Es war spannend, amüsant und höchst interessant bis zuletzt. Mit dem Erwachsenenbildungs-Förderpreis und der heutigen Mitgliederversammlung der KPÖ-Tirol beginnt eine neue Ära für mich.

Trackback URL:
http://cinalilernklub.twoday.net/stories/2798327/modTrackback

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Sie lernten ja doch!
Heute fand ich einen geradezu rühenden Beweis...
CinAli - 12. Nov, 14:24
Noch interessanter ist...
Was ich in der zweiten Woche meines Nicht-mehr-im-NEWS-Forum-P ostens...
CinAli - 31. Okt, 23:34
Interessant.
Jetzt habe ich eine Woche ncith mehr im NEWS-Forum...
CinAli - 29. Okt, 15:41
Analyse
Hier sind einige meiner Fäden des NEWS-Forums...
CinAli - 26. Okt, 17:09
Abschluss!
So, die Wahlkarten sind nun ausgezählt und das...
CinAli - 21. Okt, 18:55

Status

Online seit 4503 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 12. Nov, 14:24

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Alfabem
Analyse
Asyl
Bilinguale Fruehfoerderung
Cin Ali Lernklub
Familienministerium
Fruehfoerderung
Integration
Internet-Workshop
Internetschwindeleien
IWS2-Nationalratswahl 2006
Jahresaktion
Jugend
Kinderrechte
Leistungsgruppen
Leitkultursuche
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren